Hier ein Rezept für Pizzateig, ich habe lange gestöbert bis mir dieses übern Fuß gefallen ist.
Leider weiß ich nicht mehr wos herkommt...

 

Zutaten:
(für vier Pizzen, je nach Dicke des Bodens)

500 gr. Weizenmehl
300 ml. lauwarmes Wasser
3 bis 5 gr. frische Hefe, mehr brauchts nicht!
0,5 bis 1 TL Meersalz (10 - 12gr.)
n guten Schuss Olivenöl

Die Zubereitungszeit beträgt circa 40 Minuten, die anschliessende Ruhephase 24 bis 72 Stunden im Kühlschrank.
Die Ruhephase kann länger ausfallen wenn weniger Hefe hinzugegeben wird, während der Ruhephase
kann der Teig sich natürlich auch weiterentwickeln (Geschmack).

Die Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel geben und das Salz zufügen.
Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und zur Mehlmischung geben.
Dann das Öl dazugeben.

Sollte der Teig beim Kneten sich sehr fest anfühlen könnt ihr jederzeit noch Wasser zufügen,
ist zwar eine klebrig- matschige Geschichte aber gibt sich schnell.

Nun die Mischung in der Schüssel vermengen bis sie eine kompakte Mischung bildet,
dann auf einer Arbeitsfläche diesen Teig über 5 bis 10 Minuten gut verkneten.

Ihr werdet schnell merken wie der Teig bei längerem kneten anfängt geschmeidig zu werden -
das ist ein wichtiger Hinweis dass ihr gut geknetet habt.

Nun den Teig Raumtemperatur abgedeckt 30 bis 45 Minuten ruhen lassen.

Dann das Teigstück für mindestens 24 Stunden in einem ausreichend großem Gefäß
im Kühlschrank ruhen lassen. Auch hier geht der Teig, insofern sollte das Gefäß mindestens
2,5 mal so groß sein wie der Teig der hineingegeben wird zum "Gehen".

(Man kann aber auch kleine Portionen in mehrere Kunststoffgefäße geben
und diese verschlossen im Kühlschrank "reifen" lassen)

Bitte ab und zu mal in den Kühlschrank schauen da der Teig wenn das Gefäß
zu klein ist durchaus auf Erkundungstour geht...

Nach dieser Zeit die wie bereits erwähnt bis zu 72 Stunden gehen kann
wird das Teigstück erstmal eine zwei, drei Stunden aklimatisiert
also der Raumtemperatur angepasst,

Jetzt könnt Ihr das Teigstück in vier Teiglinge teilen und diese weiter verarbeiten.
(Es sei denn ihr hattet kleine Portionen vorbereitet)
Also gut bemehlen und dann auf einer Arbeitsfläche mit den Händen zu einem
Pizzafladen formen. Hier gibt es verschiedene Techniken wo ein Jeder seine
eigene Routine finden muss. Sollte der Teig beim Formen jedoch zu sehr kleben
gebt einfach etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und fahrt fort.

Darauf wie eine Pizza belegt wird gehe ich hier nicht ein da ich festgestellt
habe dass da Jeder seine eigene Vorstellung hat - und das ist auch gut so.

Die Backtemperatur liegt je nach Geschmack zwischen 220 und 300 Grad,
wobei die Höhere Temperatur den Teig besser backen lässt.
Vorausgesetzt die Pizza wurde nicht zu dick belegt - hier ist weniger echt mehr!

 

Guten Appetit